Grossregionalistin, Mai 2021




Korrespondenz / Correspondence

 


".... vor Corona war mir nicht bewusst, wie sehr mir die Nähe und die Freizügigkeit fehlen würden. Mir war auch nicht bewusst, dass es gefühlt für mich gar keine Grenzen gab

....


Bis dahin war es für mich völlig selbstverständlich, freitags zum Tango-Tanzen nach Metz und dienstags nach Luxemburg zu fahren. 

 Und am Montagabend  hab' ich die Tänzer aus Metz und Luxemburg im Theater in Saarbrücken getroffen.

Die Croissants am Wochenende habe ich in Frankreich gekauft, und meine Haushaltshilfe kam aus Frankreich.

Ich würde mich aber nicht als francophil bezeichnen. Zwar habe ich 9 Jahre lang Französisch in der Schule gelernt, doch ist davon nicht viel geblieben. Auch verbringe ich die Ferien nicht an der Côte wie viele Saarbrücker.

Umso mehr hat es mich erstaunt zu spüren, wie sehr mich diese Grenzschließung irritiert.

Oft habe ich an die "Großregion" denken müssen, warum sie so wichtig ist. Ich dachte, die Grenzen können sie ja schließen, wenn es sein muss, aber doch nicht in unserer Region!
Hier bei uns ist es anders als in anderen Grenzregionen. Das war mein Gefühl.

Die Grenzschließung hat mir vor Augen geführt, wie sehr ich mich als Großregionalistin fühle".

Susanne, Sarrebrück

* Covid made me become aware of being a "grand'regionalist". Only now I realize that borders before didn't exist for me. During the same week I went one evening dancing in Metz, another in Luxemburg, the next day in the same week I met the same people in Saarbrücken,in the theater. 

I wouldn't say that I am francophile, although I was tought French in school for 9 years. I do not spend my vacation at "the côte" (in Provence) which is very common among the Saarlander.

But I was completely irritated when the borders were closed. I realized why the "Greater region" is not only some kind of political or cultural fiction, why it is real and why it is so important. I thought, ok, they can close the borders, but not here, in my region - because here, it seems to be so different from other border regions...

This is, how I felt.

ABB
Fundstücke zwischen Saarbrücken, Metz und Berlin
Fotografie: Eva Mendgen

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

notizblog zieht um - le blog sur www.mendgen.com

Europäer aus Überzeugung, Teil 1

more than ever