Patrimoine mondial, cultural landscapes


Sharing heritage...

Despite the many wars and fluctuations of frontiers, the Greater Region between the Sarre, Moselle, Rhine and Meuse rivers is a unique cultural landscape with more than a dozen world heritage sites, from prehistoric to modern times, among them cathedrals and belfries, fortified towns, industrial sites, cultural landscapes, architectural ensembles ... Today we can discover the lasting effects of changing borders during the centuries stimulating competition, craftsmanship and collaboration, art and creativity.

Die Großregion ist weitaus mehr als ein Wirtschaftsraum, sie ist eine Kulturlandschaft der besonderen Art

La Grande Région compte pas moins de 13 sites classés au patrimoine mondial de l’humanité par l’UNESCO,
quatre en Rhénanie-Palatinat et cinq en Wallonie, deux  en Lorraine, un en Sarre et un au Luxembourg. 

Noch gilt es die Vielfalt und den Reichtum ihres kulturellen Erbes zu entdecken, allen voran ihre UNESCO-Welterbestätten.
Mehr als ein Dutzend sind es mittlerweile,
dazu gehören Bauten der Römer ebenso wie Kathedralen und Belfriede, ganze Innenstadtbereiche, Festungs- und Platzanlagen, Industriedenkmäler, Kulturlandschaften von der Steinzeit bis zur Romantik.

Ensemble, ils représentent la diversité culturelle et la beauté des paysages transfrontalières, un espace de vie et de culture unique, au cœur de l’Europe. Jusqu’à présent, le programme du patrimoine mondial est celui qui a le plus de succès parmi les divers programmes proposés par l’UNESCO. 

Die Keimzelle der Montanunion liegt nicht von ungefähr hier.

... fehlt nur noch, die kulturellen Ressourcen gemeinsam zu entdecken, zu erschließen und zu kommunizieren.

Eva Mendgen  

ABB

Buchplakat, Poster, regiofactum 2010

Kommentare

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

notizblog zieht um - le blog sur www.mendgen.com

Europäer aus Überzeugung, Teil 1

more than ever